Seiten

[swimming dog] chill & grill.

24 comments • add a comment!

Ich wollte euch doch noch unbedingt von meinem Erpel DUKE erzählen, und wie er mir das Schwimmen bei gebracht hat... Ja, ihr lest richtig. Nach fast zwei Jahren habe ich es endlich geschafft und das "Seehündchen" dank ihm bestanden ;)
Wer Duke ist und wie er das gemacht hat, erzähl ich euch heute.


Wir hatten wundervolle verlängerte Wochenenden im Mai und und tolle warme Tage im Juni – generell sind der Mai und der Juni quasi direkt an uns vorbei geflogen *wusch und weg*



Und an einem Feiertag im Mai haben die 2-beiner und ich das sonnige Wetter ausgenutzt. Die waren schon früh morgens total motiviert und voller Elan, haben ein paar Grillsachen zusammen gesucht, leckere Erdbeeren verstaut, Badesachen und Sonnenmilch eingepackt – und auch ich habe schnell meinen Punktekram gerichtet. Als Punktemann braucht es nicht allzu viel, also war das schnell erledigt. Ein Handtuch, getrocknete Rinderhaut für zwischendurch und – meine neuste Erboerung: DUKE, mein neues Wasserspielzeug.





DUKE ist ein lässig cooler Erpel, der eigentlich erst durch das Frauli und mich zu seinem Namen kam. Voher war er nämlich ein absoluter „nobody“ *wissend nick*
Handmade for dogs hat vor ein paar Wochen zu einem kleinen Wettbewerb über Facebook aufgerufen, indem sie nach einem passenden Namen für ihr neues Wasserspielzeug gesucht haben. Als wir ihn (für uns war es direkt ein Erpel) gesehen haben, war für Frauli und mich klar: „DAS ist eindeutig ein DUKE!“ Auch das Team von handmade for dogs sah das so und so wurde der Erpel zu DUKE und wir durften für unseren Namensvorschlag direkt den ersten, also DUKE1, als erste bespielen und testen! Was für eine Ehre :)




DUKE kam also ganz fix mit der Post bei mir an (zu dieser Zeit hat die Post noch nicht gestreikt). Natürlich wäre ich Frauli fast in die Arme gesprungen, als die mit DUKE vor meinem Schnäuzchen rumwedelte, aber ich musste mich in Geduld üben. Schließlich sollte das Band zwischen dem Erpel und mir gebührend im Wasser geschlossen werden ;)
Zum Glück ließ die nächste Gelegenheit am See nicht allzu lange warten...




Mein Punktekram war also gepackt und schon konnte es los gehen.
Unser Ziel waren die Kiesbänke des Rheins (an den Seitenarmen, an denen es kaum Strömung gibt) und so früh mittags wie wir unterwegs waren, war dort noch keine Menschen- und Hundseele. Wir hatten also freie Platzauswahl *in die Pfoten klatsch*








Wir suchten uns ein ruhiges Plätzchen (eher eine einsame Insel) und kaum waren die Handtücher ausgebreitet, nervte ich Frauli mit DUKE ;) Sie ließ sich erweichen und testete DUKE mit mir im Wasser. Sie war äußerst erfreut, dass DUKE so gut schwimmen konnte... Ähm, ja, versteht sich von selbst, oder? Ist doch schließlich ein Erpel.




Nun gut, nachdem DUKE seinen Schwimmtest bestanden hatte, schmiss sie Duke etwas weiter hinein und ging selbst mit ins Wasser... und schwupps, ich hinterher. Das Frauli war ganz perplex, wunderte sich doch tatsächlich über mich. Sie traute ihren Augen kaum und warf Duke frohen Mutes direkt noch weiter ins Wasser und ich *wusch* *blubber* hinterher. Und plötzlich schwamm ich – einfach so. Es war erstaunlich einfach und auch das Frauli jubelte und kreischte vergnügt (so sah sie DUKE doch schon davon schwimmen und sich selbst ins Wasser stiefeln, weil ich mich letzten Sommer noch nicht zu schwimmen traute).
Hallo?! Natürlich bin ich DUKE hinterher. So ein tolles Wasserspielzeug kann ich dem Rhein doch nicht überlassen.






Brav brachte ich DUKE zurück und kassierte laute Jubelschreie (jetzt auch noch vom Herrchen) ein paar Kekse und Streichler – völlig übertrieben wenn ihr mich fragt, aber genossen habe ich es dennoch ;) 

Das sieht und hört sich dann so an *peinlich rote Öhrchen krieg*


Somit war das Band zwischen mir und DUKE entstanden, ich habe das „Seehündchen“ bestanden und zwischen DUKE und mir wurde eine wahre Wasserfreundschaft.







Frauli warf DUKE noch ewig ins Wasser, freute sich jedes Mal wenn ich anfing zu paddeln und gab mir Leckerlis wenn ich DUKE ihr wieder brachte . Das ging so lange so weiter, bis Herrchen uns zu Tisch -äh- zu Grill bittete ;)






Der Tag endete mit vielen weiteren Wasserplanschereien, gefühlten Kilometern an geschwommenen Bahnen, Sonnenbaden, Erdbeeren und Rinderhaut naschen und viel Spielspaß mit anderen Hunden (gegen Nachmittag waren wir dann nämlich nicht mehr alleine auf unserer einsamen Kiesbankinsel).

Auch erfahrene Schwimmer brauchen mal eine Pause 
und müssen trocknen ;)

Völlig erschöpft und hundeglücklich plumste ich zuhause in meinen Bigboy und träumte schon vom nächsten Wasserspaß. 


Wie sieht es bei euch aus? 
Gehen eure 4-beiner ins Wasser? 
Wie habt ihr es geschafft, eure 4-beiner ins Wasser zu bringen?
Schwimmen sie oder planschen sie nur?

Gepunktete Grüße
Euer





Kommentare:

  1. You and Drake look like you were having wonderful fun in the water, what a great friendship
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  2. Toll, das Duke I den Namen von Dir hat. Das wäre wirklich ein Grund, sich noch einen zweiten Erpel anzuschaffen. Ja, wir haben schon einen, aber Linda ist an Erpeln jetzt nicht so wirklich interessiert und würde sich hierfür wohl kaum in die Fluten schmeißen. Ergo, noch ist hier kein Freischwimmer in Sicht... lach

    Übrigens funktioniert Dein eingestelltes Video nicht. Hast Du wahrscheinlich auf privat geschaltet. Nicht gelistet wäre die bessere Option. Aber das nur am Wasserrande... ;)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass du Bescheid gesagt hast - da schau ich doch direkt nach wieso das Video nicht funktioniert und hoffe, dass ich es noch in Gang bringe... die Jubelschreie könnt ihr euch schlecht entgehen lassen *lach*
      Milo hat sich auch nur für DUKE so ins Wasser geworfen, für jedes andere Spielzeug hat er das bisher auch nicht gemacht ;) Daher hat es wohl auch so lange gedauert, bis er endlich mal ins Wasser ist. Vielleicht braucht jeder einfach seinen persönlichen DUKE - einfach den richtigen Anreiz ;)

      Löschen
  3. Wow, ihr habt der Wasserente einen Namen gegeben. Super!!! Ich bin seit Welpenalter an ein begnadeter Schwimmer. Und ich finde es toll, dass du dich endlich mit DUKE ins Wasser getraut hast. Was natürlch auch an der Quietschkulisse von Frauchen liegen kann. *lach*

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja dieses Quietsche hat sie echt drauf *peinlich betreten rote Schlappöhrchen krieg*

      Löschen
  4. Wow, ich glaube, wir brauchen auch einen Duke. Lola kann man nur mit Balli (ihr liebstes Spielzeug) und nur bei den momentanen Temperaturen und auch nur mit den Beinchen ins Wasser bewegen ;)
    Wunderschöner Beitrag, hat viel Spaß beim Lesen gemacht und klasse Bilder :)
    Liebe Grüße
    Julia und Lola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank euch für die Komplimente :)
      Wir sind auch froh über Duke, denn bei Milo hat wirklich nichts anderes funktioniert...

      Gepunktete Grüße an euch zurück!

      Löschen
  5. Duke war ein super Schwimmtrainer ! bei uns hat unsere erste Hündin Evy für Raja den Vorschwimmer gemacht, war ganz schön überrascht die Kleine als sie keinen festen Boden mehr unter den Füßen hatte, an ihren Gesichtsausdruck erinnere ich mich heute noch, mit einem dicken Schmunzeln im Gesicht :-)) , seitdem schwimmt sie zwar nicht mit Begeisterung aber sie schwimmt^^, meistens wird aber nur der Bauch gekühlt, das reicht ihr oft völlig aus :-)

    Liebe Grüße
    Claudia mit Raja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, wir hatten auch einige Vorschwimmer...aber nichts hat geholfen.
      Freut mich aber, dass sie den Freischwimmer auch geschafft hat - genau wie ich ;)

      Löschen
  6. Hey Milo,

    bei mir hat es auch gedauert, aber ich war etwa in deinem Alter als ich richtig Spaß am Schwimmen fand. Und seither sind Sommer, Sonne, See, Schwimmen und Chris nicht mehr voneiannder zu trennen. Jeder, der an mir vorbei kommt, wundert sich, dass ich so ausdauernd schwimme und so weit raus gehe. Also schaffst du das garantiert genauso und ich würde mich freuen, mal ein kleines Wettschwimmen mit dir zu veranstalten.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich nicht alleine bin, der das Schwimmen erst so spät entdeckt hat ;)
      Aber besser spät als nie, was?!
      Ein Wettschwimmen wäre klasse - aber ich glaube, da muss ich noch etwas üben :)

      Löschen
    2. Ach Quatsch, du bist doch viel größer als ich, das würde schon klappen. Du kannst doch längere Schwimmstöße machen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  7. Hallo Milo,
    wir freuen uns das du so viel Wasserspaß mit Duke hattest und jetzt das Wasser richtig geniessen kannst. Emma geht auch sehr gern ins Wasser und schwimmt auch. Bei Lotte sieht das etwas anders aus. Lotte geht auch gern ins Wasser, aber nur ins flache Wasser und legt sich dann längelang hin. Das reicht Lotte als Erfrischung. Nun wünschen wir dir noch ganz viel Badespaß mit Duke. Die jetzigen Temperaturen sind ja ideal dafür.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm,vielleicht kommt es bei Lotte ja noch ;)
      Aber selbst wenn nicht, Hauptsache sie holt sich ihre Erfrischung ab - wie, ist ja letztlich nicht so wichtig. :)

      Löschen
  8. Hey Milo,

    Lotta schwimmt jetzt bei dem traumhaften Wetter besonders weit raus. Wenn es steil ins Wasser geht und kühler ist memmt sie rum. Für was besonders Tolles traut sie sich nach etwas Gezeter dann doch. Zum Beispiel für einen riesen Stock und für den Duke würde sie bestimmt auch baden gehen.

    Viele Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, ja manchmal braucht hund einfach nur den richtigen Anreiz ;)

      Löschen
  9. Ich glaube ich bräuchte auch so einen Duke, wenn man mit dem so einfach das Schwimmen lernen kann. Sobald das Wasser den Bauch berührt, ist bei mir nämlich Schluss mit lustig, dann kann Frau Zweibein das Zeug, dass sie ins Wasser geworfen hat, selbst retten gehen.
    Liebe Grüße (natürlich auch an Duke)
    Lotta

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Milo,

    Schwimmen ist doch das schönste auf der Welt! Schön, dass du dich endlich ins Wasser getraut hast. Aber mit so einem feschen Erpel als Trainer, hattest du ja auch keine Wahl. Denn wer kann schon einem DUKE widerstehen. Viel Spaß weiterhin beim Planschen!

    Liebste Grüße
    Ringo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, ja das kann ich jetzt auch sagen - wo ich gemerkt habe, dass es gar nicht so tragisch ist und ich nicht untergehe wie ein nasser Sack ;)

      Löschen
  11. Hallo Ihr Lieben,
    wir freuen uns riesig über Milo`s bestandenes Seepferdchen :-) und diesen tollen Bericht! Der Duke- Nachschub wird gerade genäht. Ihr könnt so einen Erpel aber schon mit 2 Wochen Lieferzeit in unserem Shop erwerben. Unsere Produkte sind übrigens Wohltätigkeitsprodukte, denn wir spenden 10% an ein Hunde- Hilfsprojekt Eurer Wahl. Schaut mal auf www.handmadefordogs.de.
    Ganz liebe Grüße,
    Solveig von Handmade for dogs®

    AntwortenLöschen
  12. Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen "Seehündchen". Wir sind ja alle drei nocht sooo fürs schwimmen, Sam ist der einzige der richtig tief rein geht (Anm. d. Fraulis: Das Wasser berührt seinen Bauch;) ), Rico versucht immer die Wellen zu fangen, bleibt aber am Ufer und ich persönlich finde ja das Wasser nur zum trinken da ist und kühle mir höchstens die Pfoten.
    Liebe Grüße
    Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Milo,
    toll, dass du schwimmen kannst und dabei auch noch Gutes tust!
    Ich kann auch gut schwimmen, aber danach liegen meine Haare immer so angedrückt am Körper und ich sehe gar nicht mehr so imposant aus. Nicht auszudenken, wenn mich der angeberische Labbi oder die Süße von nebenan in diesem Zustand sehen könnten... Daher gehe ich nur dort schwimmen, wo mich keiner kennt!
    Viel Spaß noch mit deinem Duke, vielleicht wünsche ich mir auch so einen!
    Viele Grüße
    Dein Figo von tiergezwitscher

    AntwortenLöschen
  14. Du bist sehr mutig! Pauline schwimmt leider nicht, sie watet nur am Rand herum... Auch Würstchen können sie nicht ins Wasser locken... Aber sie meint, sie sei eben kein Seehund...Na gut ;) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Bilder zum Vergrößern einfach anklicken.


Ich freue mich über Eure Kommentare, Anregungen, Ideen und Fragen :)

Eure Kommentare werden erst nach meiner Freischaltung aktiviert.
Ich behalte mir das Recht vor Beleidigungen, Spam oder Kommentare ohne Bezug zum Post direkt zu löschen.